Ferienspass 2015: Selbst kochen macht Spaß !

Bildergebnis für obst und gemüse

Beim Teig kneten, Nudel schneiden und Dessert vorbereiten wurde nicht zugeschaut, sondern mitgemacht und hinterher ordentlich geschlemmt!

Wir kochten ein leckeres Überraschungsmenü

.......und das machte einen Riesenspaß

Am Dienstag 25. August 2015 fand der diesjährige Ferienspass der Bücherei statt.

An die Töpfe, fertig – lecker!

(Artikel im Schweinfurter Tagblatt von Silvia Eidel)

Hungrig waren die Kinder höchstens zu Beginn ihres Ferienspaß-Tages. Das ehrenamtliche Team der Gemeindebücherei hatte seine Aktion unter das Motto „Selbst kochen macht Spaß“ gestellt. Schon beim Zubereiten des opulenten Fünf-Gänge-Menüs durften die jungen Köche stets probieren. An der selbst geschmückten, festlichen Tafel schmeckten die verschiedenen Vor-, Haupt- und Nachspeisen dann noch einmal so gut.

Eifrig am Schnippeln, Schälen, Rühren und Brutzeln waren die 23 Kinder, die sich im katholischen Pfarrheim um die verschiedenen Vorbereitungstische gruppiert hatten. Schließlich sollte ein Fest-Buffet gezaubert werden, mit buntem Salat und Brotaufstrichen als Vorspeisen, mit selbstgemachten Gnocchi, asiatischem Wok-Gemüse und Gemüsepizza als Hauptgerichte und mit Krümelmonsterbecher, Obstsalat und Quarkcreme als Nachspeisen.

Mehr oder weniger gekonnt gingen die jungen Teilnehmer mit ihren Messern um, mit denen sie Paprika, Pilze, Zuchini, Tomaten, Zwiebeln, Gurken oder Salat zerkleinerten. Souverän agierten beispielsweise Sophia und Lilli. „Ich helfe ab und zu der Mama“, erklärten die beiden Neunjährigen. Auch Nico bezeichnete sich selbst als „Spezialist“, zumindest was das Pilzeschneiden anbelangte. Er war einer von fünf Jungs, die den Koch-Nachmittag besuchten. Dass bei den jungen Schneidekünstlern gelegentlich ein kleines Pflaster nötig war, hinderte sie nicht.

Geduldig leiteten die Bücherei-Mitarbeiterinnen ihre kleinen Küchenjungen und –mädchen an. Sie ließen sie den Unterschied verschiedenfarbiger Paprika schmecken, erklärten, wie gesund die selbst gemachte Pizza ist und halfen beim Auswellen des Hefeteiges.

Tränen gab es beim Zwiebelschneiden für das Paprika-Ragout, dem sich Coleen, Marius und Timo mutig stellten. Dass das aber nicht so ganz die Sache der Jungs war, bekannten die beiden Neun- und Zehnjährigen. Und wie Timo zu seinem Werkzeug noch dazu feststellte: „Des Messer taugt nix!“

Muskelkraft war gefragt, als die gekochten Kartoffeln für den Gnocchi-Teig durch die Presse gedrückt werden musste. Nur mit vereinten Kräften und mit Unterstützung der Büchereileiterin Erika Krüger gelang es den Kindern, die nötige Kartoffelmasse herzustellen.

Die jüngsten Ferienspaß-Teilnehmer halfen bei den Nachspeisen mit, füllten für den Krümelmonsterbecher die Schoko-Crunchy in Gläser, verteilten Quarkcreme und Obstsalat darauf und garnierten das Ganze mit Brombeeren. „Das Rezept ist aus einem Kinderkochbuch der Bücherei“, erläuterte Teammitarbeiterin Silvia Stürmer. „An die Töpfe, fertig – lecker!“ lautet der bezeichnende Titel.

Nach fast zweistündiger Vorbereitung ließ bei den meisten Jungköchen der Elan nach. „Puh, das dauert so lange“, stellten sie fest. Dass die Zubereitung eines größeren Menüs aufwändig ist, dass es dafür umso besser schmeckt, registrierten sie spätestens beim Essen. An der mit frischen Blumen und farbigen Servietten geschmückten Tafel genossen sie die Ergebnisse ihrer Arbeit. Angesichts des Kochspaßes der Kinder war das Bücherei-Team zwar etwas erschöpft, aber auch sehr zufrieden.

 

 

"Euerbach liest ... "

am Freitag, 19. Juni 2015, 19.00 Uhr 

...leider nicht im Garten der Unteren Mühle, sondern - wegen des Wetters - in der Schulaula

 

Es wurden uns auch heuer wieder von Euerbacher Gemeindemitglieder ihr Lieblingsbuch präsentiert und daraus vorlesen. Musikalisch abgerundet wurde der Abend durch Liedbeiträge des ökumenischen Kirchenchores Obbach unter Leitung von Vlada Knauer.

Folgende Bücher wurden präsentiert:

- Der wunderbare Massenselbstmord von Arto Paasilinna (Andrea Lettowsky)

- Keine Zeit, ich bin in Rente (Bernd Försch)

- Antonio im Wunderland von Jan Weiler (Gabriele Jakob)

- Ein kaktus zum Valentinstag von Peter Schmidt (Heike Sagstetter)

- Für Eile fehlt mir die Zeit von Horst Evers (Claudia Renner)

Zuhörer-Vergnügen beim Abend „Euerbach liest“ der Gemeindebücherei

Bericht im Schweinfurter Tagblatt:

Witzig, lustig, fröhlich und nachdenklich stimmten die Bücher, die von fünf Bürgern beim Abend „Euerbach liest“ präsentiert wurden. Nicht nur der Inhalt der ausgesuchten Romane wie „Der wunderbare Massenselbstmord“, der Kurzgeschichten aus „Für Eile fehlt mir die Zeit“ oder der Ratgeber „Keine Zeit, ich bin in Rente“ begeisterte das Publikum. Das stimmliche und schauspielerische Talent der Vorleser sorgte für einen sehr vergnüglichen Abend.

Kuschelig warm war es in der Aula der Grundschule, wie es die Leiterin des veranstaltenden Gemeindebüchereiteams, Erika Krüger, ausdrückte. Der schafskalte Abend hatte die Pläne zunichte gemacht, den Vorleseabend im idyllischen Ambiente der Unteren Mühle zu veranstalten. Doch die etwa 60 Zuhörer fanden auch unter dem Glasdach des sanierten Schulhauses einen gemütlichen Ort zum Lauschen.

In die Welt finnischer Denk- und Lebensart entführte Andrea Lettowsky mit dem skurrilen Roman „Der wunderbare Massenselbstmord“ von Arto Paasilinna. Die abenteuerliche Busreise von 30 Möchte-gern-Selbstmördern durch Finnland und halb Europa skizzierte sie mit ausgewählten Textpassagen und gelungenen Zusammenfassungen, so dass am Ende feststand: Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Dem eigentlich sehr ernsten Thema Autismus und der besonderen Form des Asperger-Syndroms widmete sich Heike Sagstetter mit ihrem Lieblingsbuch „Ein Kaktus zum Valentinstag“ von Peter Schmidt. Auf heitere Art versteht es der Autor – und verstand es die Vorleserin - , das Problem der mangelnden sozialen Interaktion und Kommunikation zu beschreiben. Anhand der amüsanten Partnersuche des Protagonisten gewannen die Zuhörer eine lebensnahe Vorstellung dieser Störung.

Ganz anders gestaltete Bernd Försch seine Bücherlesung von „Keine Zeit, ich bin in Rente“. Sehr trocken trug er die Tagebucheinträge des frischen Rentners vor, zum allgemeinen Vergnügen der Zuhörer. Und, wie Försch anmerkte: Er könne mitreden beim harten Leben der Rentner, das er seit kurzem aus eigener Erfahrung kennt.

Komödiantische und schauspielerische Qualitäten bewies Gabriele Jakob mit ihrem „Antonio im Wunderland“ von Jan Weiler. Den italienischen Schwiegervater des Erzähler ließ sie in diesem leichten Unterhaltungsbuch leibhaftig werden. Auch die Neu-Euerbacherin Claudia Renner verstand es meisterhaft, beim Vorlesen in die Rolle ihres Akteurs zu schlüpfen. „Für Eile fehlt mir die Zeit“ von Horst Evers präsentierte die Hamburgerin sehr authentisch; das Zuhören der Geschichte von Facebook-Freundschaften mit Mahmud Ahmadinedschad und der Kreation einer Ulan-Ratte geriet zum puren Genuss.

Den bot auch der ökumenische Kirchenchor Obbach unter der Leitung von Vlada Knauer in der Lesepause.

Fünf Vorleser unterhielten das Publikum beim Abend „Euerbach liest“ auf vergnügliche Weise. Büchereileiterin Erika Krüger (links) freute sich über das Engagement von (von links) Heike Sagstetter, Andrea Lettowsky, Claudia Renner, Bernd Försch und (vorne sitzend) Gabi Jakob.

Musikalische Unterhaltung bot in der Lesepause der Ökumenische Chor Obbach unter der Leitung von Vlada Knauer.

 

http://dschniemiecki.files.wordpress.com/2012/05/mama.jpg?w=590 Gemeindebücherei Euerbach

 

Wir bastelten für Muttertag......

 

Eingeladen waren alle Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse die ein Geschenk zum Muttertag selber basteln wollten.

wann:

am Dienstag, 05. Mai 2015

ab

15.30 Uhr bis 17.30 Uhr

wo:

in der Gemeindebücherei Euerbach

Kosten:

1,50 €

Muttertag bei Daniels Blumenstudio

 

Große Umräumaktion in der Gemeindebücherei !!!

Eigentlich haben wir nur einen schöneren Platz für die Präsentation unserer vielen Hörbücher gesucht und das führte dann zu einer Kettenreaktion.....

Aber wir haben es geschafft! - Die Hörbücher haben einen schönen Platz gefunden, die Bücher der Lesegruppe Ju3 - Junge Erwachsene, sind aus dem Dachgeschoss eine Etage tiefer gewandert und stehen jetzt neben den Romanen zur Ausleihe bereit.

Den frei gewordenen Bereich im Dachgeschoss hat sich jetzt der Sachbuchbereich für Kinder- und Jugendliche erobert.

Vielen Dank allen fleißigen Helfern!

 

Erinnerungen an Euerbach - 110 Jahre Dorfgeschichte -Teil 5 - 8;

Vortrag von Bernd Försch

Die Gemeindebücherei Euerbach und der Arbeitskreis Euerbach „Unser Dorf hat Zukunft“ luden zur Fortsetzung der im Frühjahr 2014 begonnen Bildervorträge ein:

Es wurden ab Januar 2015 neue , bisher noch nicht vorgestellte Bilder an folgenden Sonntagen, jeweils ab 14.30 Uhr gezeigt:

Sonntag,

18. Januar 2015

im kath. Pfarrheim

Sonntag,

8. Februar 2015

im evang. Gemeindesaal

Sonntag,

8. März 2015

im kath. Pfarrheim

Sonntag,
12. April 2015
im evang. Gemeindesaal

Vor Beginn der Veranstaltung wurden Bilder aus dem jeweils voraus gegangenen Vortrag als Diashow wiederholt.

  Der Eintritt war frei und für Kaffee und Kuchen war gesorgt.

Besonderer Dank gilt all denen die die Bilder zur Verfügung gestellt haben. Mittlerweile sind weit über 2000 Bilder von 85 Familien zusammen gekommen.

Falls Sie oder weitere Familien noch Bilder zu Euerbach im Besitz haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese zur Verfügung stellen und wir sie im Rahmen der kommenden Vorträge ebenfalls zeigen könnten. Ihre Bilder erhalten Sie nach dem 'Scannen' unverzüglich zurück.

Bitte gegebenenfalls bei Bernd Försch, Tel. 09726/2330 oder in der Gemeinde Euerbach melden.

1000. Leserin in der Gemeindebücherei

Ihren 1000. Leser, beziehungsweise Leserin hat die Gemeindebücherei Euerbach aufgenommen: Frau Claudia Roßbach wurde dafür von Silvia Stürmer vom ehrenamtlichen Büchereiteam mit einem Buch belohnt. Für die 3000-Einwohner-Gemeinde ist dies eine stolze Zahl, wie auch Büchereileiterin Erika Krüger anmerkte. 5800 Medien vom Roman über Kinderbücher bis zu Hörbüchern und Zeitschriften finden sich im alten Rathaus.Mit zahlreichen Aktionen, Autorenlesungen, Bastelnachmittagen oder Angeboten für Schüler ist das Team aus 14 Frauen und einem "Quotenmann" eine Stütze des gesellschaftlichen Lebens in Euerbach.

Herbstzeit – Spielezeit 2014/15

Nach der überaus positiven Resonanz der vergangenen Jahre waren bisher auch in diesem Winter die Spieleabende gut besucht. Wäre das nicht auch etwas für Sie?

Spielen Sie mit!

..... jeden 2. Freitag im Monat ist die Bücherei ab 19.00 Uhr geöffnet.

Die Spieleabende der Saison 2014/2015 sind vorbei, sie sollen jedoch auch ab Herbst wieder angeboten werden.

 

 

Erinnerungen an Euerbach -

110 Jahre Dorfgeschichte - eine Bilderreise

Gemeindebücherei Euerbach

Die Gemeindebücherei Euerbach und der Arbeitskreis Euerbach „Unser Dorf hat Zukunft“ luden herzlich zu folgender Veranstaltung ein:

Erinnerungen an Euerbach - Teil 5

110 Jahre Dorfgeschichte - eine Bilderreise

Vortrag von Bernd Försch

Vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung wurden die Fotos aus dem vorausgegangenen Vortrag als Diashow gezeigt.

Etwa 2000 verschiedene Bilder sind bisher von den Euerbachern zur Verfügung gestellt worden. Die vorgesehenen vier Veranstaltungen reichen nicht aus um alle Fotos zu zeigen. Es ist deshalb geplant die Bildernachmittage "Erinnerungen an Euerbach" im Herbst/Winter 2014 fortzusetzen.

 

Infoabend unter dem Thema:

„Sind vegetarische und vegane Ernährungsweisen eine Alternative?“

 

Wie ernähre ich mich gesund? •  Vegetarisch, vegan oder eiweißreich?  

Vortrag war am Freitag, 23. Januar 2015 um 19.00 Uhr

in der Gemeindebücherei Euerbach

Referentin: Uschi Meidl

Die Gesundheitsberaterin Uschi Meidl gab Informationen zu den verschiedenen Ernährungsformen und Tipps zur Umsetzung im Alltag. Somit kann jeder die Art der Ernährung finden, die die eigene Gesundheit fördert und das Immunsystem unterstützt.

Bilder von Veranstaltungen im Jahre 2014 finden Sie hier!

Bilder von Veranstaltungen im Jahre 2013 finden Sie hier!

Bilder von Veranstaltungen im Jahre 2012 finden Sie hier!

Bilder von Veranstaltungen im Jahre 2011 finden Sie hier!

Bilder von Veranstaltungen im Jahre 2010 finden Sie hier!

Bilder von Veranstaltungen im Jahre 2009 finden Sie hier!

Bilder von älteren Veranstaltungen finden Sie hier!