Herzlich willkommen in der

Gemeindebücherei Euerbach

 

 

Unsere Medien
(Mediensuche eOPAC)

Veranstaltungen
Unser Archiv

Förderverein
"Lesezeichen"

Träger der
Bücherei

Büchereiordnung/ Anmeldung

Impressum

Veranstaltungs-Rückblick 2010

Auf dem Adventlichen Markt am 20.11.2010

 

Bundesweiter Vorlestag am 26.11.2010 in der Grundschule Euerbach

unter Beteiligung der Gemeindebücherei Euerbach

Veranstaltet wird die Aktion jedes Jahr von der Wochenzeitung "Die Zeit" und der "Stiftung Lesen". Sie laden alle Menschen dazu ein, an diesem Tag Kindern Geschichten vorzulesen; in Kindergärten, Schulen, Bibliotheken und Buchhandlungen.

Ziel ist es, Freude an Literatur zu wecken, Lesekompetenz zu fördern und Bildungschancen zu eröffnen, denn: Lesen regt die Fantasie an, steigert die Konzentrationsfähigkeit und stärkt darüber hinaus die sprachlichen Fähigkeiten.

 

 

Grundschullehrerin Fr. Engelmann besucht mit ihrer Klasse die Bücherei

 

Impressionen von den Spieleabenden in der Gemeindebücherei Euerbach

 

.... und wir spielen 2011 weiter!

 

Das Interesse und die Nachfrage nach weiteren Spieleabenden in der Bücherei war so groß, dass wir diese Veranstaltung von Januar bis April 2011 wiederholen möchten .

 

Die Spieleabende werden jeweils am 2. Freitag im Monat in der Gemeindebücherei Euerbach stattfinden.

 

Das Mittelalter hält Einzug in Euerbach (Ferienspass)


Der von der Gemeindebücherei Euerbach und dem Verein Lesezeichen veranstaltete Ferienspaß am 26. August versetzte die Teilnehmer dieses Jahr ins tiefste Mittelalter. In der Kirchenburg Euerbach herrschte reges Leben und Treiben.

Ihre Majestäten Königin Margarete (aus dem Hause Klepsch) und König Roland (derer von Strauß) hatten die edlen Burgfräulein und tapferen Ritter zum großen Turnier um das Erbe der Krone geladen.

Die Burgfräulein und Ritter hatten alle Hände voll zu tun, um alle anstehenden Turniere zu bestreiten. Hierzu mussten sowohl die tapferen Ritter als auch die unerschrockenen Burgfräulein ettliche Wettkämpfe bestehen.

Gleich zu Beginn hieß es „die Burg brennt“ und in einem Staffellauf musste dieser Brand mit den vorhandenen Wassereimern schnellstmöglich „gelöscht“ werden. Das Schießen mit Pfeil und Bogen erforderte jeder Menge Übung, bis der Pfeil das Ziel erreichte.

Beim anschließenden Reitturnier mußten die Teilnehmer ihre Pferde so schnell wie möglich um die vorhandenen Hindernisse lenken. Geschicklichkeit und Zielgenauigkeiten erforderten sowohl das Lanzenstoßen als auch der Speerwurf durch einen Reifen.

Die Zeit bis zu Beginn der Krönungsfeierlichkeiten wurde genutzt, um Schwerter zu schmieden und Wimpel zu basteln. Die Burgfräulein fertigten sich mit Perlen und Tüll geschmückte Hauben an und nähten sich kleine Umhängebeutel.

Nach Beendigung aller Turniere und der Auswertung durch den königlichen Turnierleiter Heinz Schlembach, versammelte sich das ganze Volk um das bisherige Königspaar.

Königin Margarete und König Roland bedankten sich für die fairen Wettkämpfe und ernannten Manuel Fuß, der als Sieger aus dem Turnier hervorging, zum neuen König. Die Wahl der Königin mußte allerdings das Los entscheiden, da drei Burgfräulein die gleichen Punkte erzielt hatten. Als Gewinnerin ging hier Lina-Marie Sandjohann hervor. Neben dem Königspaar wurden die beiden Burgfräulein Lea Montalvo und Fabienne Günther als Prinzessinnen an den Hof berufen.



„Euerbach liest“ –

Die 3. LesenNacht der Gemeindebücherei Euerbach und des Vereins Lesezeichen e.V. fand auch in diesem Jahr im evangelischen Gemeindesaal in Euerbach statt. Sigrid Merkel, die Vorsitzende des Vereins Lesezeichen e.V., begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste und die bekannten Gemeindemitglieder, die sich bereiterklärt hatten ihr Lieblingsbuch vorzustellen.

Passend zur Urlaubszeit las Sandra Raditsch aus ihrem Lieblingsbuch "Ich bin dann mal weg – meine Reise auf dem Jakobsweg". Sie gab die vom Autor selbst gestellte Frage weiter: Hape Kerkeling - Komiker, Parodist, Schauspieler - und der Jakobsweg - einer der wichtigsten Pilgerpfade überhaupt – passt das zusammen? Es passt! Die aufmerksamen Zuhörer konnten richtig mitfühlen, wie sich der Autor mit seinem elf Kilo schweren Rucksack durch die Pyrenäen in Richtung fernes Santiago de Compostela dahinschleppte.

Einen Reisebericht ganz anderer Art brachte Peter Hagen zu Gehör. Er las das Vorwort des Bestsellers „Eine kurze Geschichte von fast allem“ von Bill Bryson. Die Zuhörer ließen sich und ‚ihre' Atome nur all zu gern auf die Reise ins Wunderland ihres eigenen Körpers mitnehmen. Wenn man das Buch liest, ist es so, als würde man einen unterhaltsamen und amüsanten aber auch lehrreichen Ausflug in die Naturwissenschaften machen. Das ideale Buch für alle, die unser Universum und unsere Geschichte endlich verstehen möchten – und dabei auch noch Spaß haben wollen!

Beim Lieblingsbuch von Elisabeth Baum handelt es sich um Udo Jürgens-Bockelmanns biographischen Roman „Der Mann mit dem Fagott“, in dem dieser zusammen mit Michaela Moritz nicht nur sein eigenes Lebens erzählt, sondern dessen Ausgangspunkt der Weg seines Großvaters Heinrich Bockelmann von Bremen ins Moskau der Zarenzeit ist. Ausschlaggebend für die Ausreise nach Russland war die Begegnung mit einem Fagottspieler, der ihm wie ein Zeichen des Schicksals über den Weg lief.

Geprägt durch die Passionsspiele in Sömmersdorf hat sich Karl-Heinz Grünewald mit den Apokryphen – den verborgenen Büchern der Bibel beschäftigt. Hierbei handelt es sich um jene Schriften, die keine allgemeine Anerkennung in der Kirche gefunden haben und deshalb nicht in die Bibel aufgenommen wurden – aber dennoch eine große Wirkungsgeschichte haben. Besonders interessieren ihn die Kindheitserzählungen des Thomas, die u.a. von den Wundern erzählen, die der Jesusknabe bereits im Alter zwischen 5 und 12 Jahren vollbracht hat. Für interessierte Leser der Bücherei stellt er das Buch der Gemeindebücherei Euerbach leihweise zur Verfügung.

„Die Säulen der Erde“ von Ken Follet wurden uns von Robert König vorgestellt. Die Geschichte führte uns ins mittelalterliche England. Philip, Prior eines Klosters, träumt den Traum einer in den Himmel stürmenden Kathedrale, die den Wogen der aufgewühlten Zeit standzuhalten versteht. Gemeinsam mit dem begabten Baumeister Tom Builder und dessen Stiefsohn Jack versucht er trotz Intrigen, Mord und Verrat sein Ziel zu erreichen.

Einen Klassiker der besonderen Art brachte Bernd Lemmerich mit: „Kleider machen Leute“ -eine Novelle von Gottfried Keller. Sehr überzeugend schilderte er die Geschichte eines armen Schneiderlehrlinges, der aufgrund seines gepflegten Äußeren versehentlich für den polnischen Grafen Strapinski gehalten wird. Wegen seines schlechten Gewissens möchte dieser die Verwechslung rasch aufklären, doch sein Hunger lässt ihn schweigen. So genießt er das Essen und die Gastfreundschaft der Goldbacher Bürger und das Schicksal nimmt seinen Lauf ....

„Natürlich konnten an diesem Leseabend nur einige Seiten aus den Büchern vorgestellt werden“, so Erika Krüger, die Leiterin des Büchereiteams. Sie bedankte sich ganz herzlich bei den Vorlesern und war fest davon überzeugt, dass die Neugier auf das eine oder andere Buch geweckt wurde.

 

Lesewoche an der Grundschule Euerbach

Die Lesewoche der Regierung von Unterfranken fand an Grundschule Euerbach vom 10.05. bis 14.05.10 statt. In dieser Woche stand das Thema „Lesen“ im Vordergrund, begleitet von verschiedenen anderen Aktionen. Am Montag, den 10.05 fand die „Vorlesestunde“ statt. Sie wurde organisiert von der Lehrerin Frau Daniela Geis.

Die Klassenlehrer, Eltern, Großeltern und zwei Teammitglieder der Bücherei haben den Kindern in mehreren Gruppen vorgelesen.
Für die Gemeindebücherei haben sich Herr Heinz Schlembach und seine „Assistentin“ Frau Schlembach und Herr Roland Strauß gerne und mit Begeisterung dieser Aufgabe gestellt.
Herr Strauß las aus Kirsten Boies „Der kleine Ritter Trenk“ vor und fachsimpelte über das Leben im Mittelalter.

Herr Schlembach und seine „Assistentin“ boten eine Multimediashow mit Hintergrundmusik, einem Gruselgespenst , einem Quiz und leckeren Gespensterplätzchen zu dem Buch „Das kleine Gespenst“ von Otfried Preußler.

Spielenachmittage für Senioren

Passend zum 1. Quartalsthema von 2010 „Spielerisch lernen in jedem Alter und in allen Lebenslagen“ veranstaltete die Gemeindebücherei Euerbach zwei Spielenachmittage für Senioren.

Die Seniorennachmittage waren am 16.03.2010 in der Bücherei und am 24.03.2010 im Gemeindesaal.

Zu Beginn der jeweiligen Veranstaltung gab die Büchereileiterin, Frau Krüger, einen kurzen Überblick auf das vielfältige Angebot der Gemeindebücherei und verwies insbesondere auch auf die speziell zu diesem Thema neu gekauften Bücher, Hörbücher und Spiele.

Im Anschluß daran wurden die von den Mitgliedern des Büchereiteams vorbereiteten Spiele vorgestellt und reihum ausprobiert. Als Favoriten zählten hier die Spiele ‚Halli-Galli' ‚Die Maulwurfcompany' und das Hasenspiel „Lotti Karotti“. Nach Kaffee und Kuchen lud Frau Krüger die Anwesenden ein, sich auch weiterhin während der Öffnungszeiten in der Bücherei zu treffen und gemeinsam zu spielen bzw. das Angebot der Gemeindebücherei zu nutzen.

Bilder von Veranstaltungen im Jahre 2009 finden Sie hier!

Bilder von älteren Veranstaltungen finden Sie hier!